Schilder und Transparent gegen Assoziierungsabkommen

Eine Performance mit Polizeieinsatz beim Berliner Karneval der Kulturen

Seit 2004 nimmt die Gruppe Serenata Lubola am Berliner Karnevalsumzug teil. Die Gruppe pflegt die Tradition des Candombe, eines Trommeltanzes, den afrikanische Sklaven in Uruguay etablierten. Politisch ist damit der Protest gegen Sklaverei und Neokolonialismus verbunden. Beim diesjährigen Karnevalsumzug brachten sie diesen mit Plakaten zum Ausdruck, auf denen etwa "Stopp der Diskriminierung von Immigranten", "EU und USA raus aus Lateinamerika", "kein Assoziierungsabkommen" oder "Schluss mit Kriminalisierung der Sinti und Roma" stand. Manche trugen zusätzlich weiß-schwarze, totenkopfähnliche Masken vor den Gesichtern.

Die Gruppe war vom Veranstalter extra zum Karneval der Kulturewn eingeladen worden. Die Polizei sah allerdings kurz vor dem Passieren der Bühne, auf der Politiker wie Wowereit und Thieres standen, Handlungsbedarf und holte die Gruppe gewaltsam aus dem Zug. Ein besonderes Verständnis der Berliner Polizei von Völkerfreundschaft und Kultur.

Im folgenden Artikel über die Aktion und ein Video:

Fotos:
http://www.cc4.de/blog/v/kdk2009/polizei
Artikel:
http://www.neues-deutschland.de/artikel/149858.fuer-polizei-ist-politik-illegal.html
http://kreativkiez.blogspot.com/2009/06/wtf-polizei-verhaftet-karnevals-gruppe.html
http://www.scharf-links.de/109.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=5327&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=60fd6f1686
http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/polizei-ist-nicht-zu-bloed-fuer-karneval/
http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/polizei-erfindet-karneval-neu/
http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/linke-kritisieren-karnevalspolizei/
http://www.havelstadt.de/New/kulturnachrichten/2322-karneval-der-kulturen-strassenumzug-der-superlativen.html
http://interferenz.org/?p=72


Zurück zur Startseite

Column #col3

[an error occurred while processing this directive]